Archives for Dezember 2016

Sonntag, 18 Dezember, 2016

Traumdüfte mit „Seltenheitswert“

 

Penhaligon´s

Suchst Du auch noch Deinen Traumduft? Es gibt zahllose Parfums für alle Vorlieben. Wir stellen Euch heute ein paar ganz besonders tolle und außergewöhnliche Düfte vor. Und wer jetzt wissen will wieso wir auf einmal Expertinnen geworden sind: Wir waren in Mannheim in der Kurfürsten Parfümerie, haben uns die schönsten Winterschätzchen zeigen und erklären lassen,  und wir haben natürlich ausgiebig geschnuppert. Die Kurfürsten Parfümerie ist ein kleiner und sehr exquisiter Laden in der Kurfürsten-Passage, Ein Juwel zwischen all den großen Ketten mit Massen-Angebot.

Wer also einen Duft abseits des Mainstreams sucht, der nicht jede dritte Frau in der Straßenbahn umweht, wird hier fündig – und sicherlich findest Du auch in deiner Stadt einen kleine Parfümerie, in der noch die Inhaberin hinter der Ladentheke steht. Unsere Favoriten:

„Aventus for her“ von Creed – für Amazonen

Creed Aventus for her

Dieser Duft ist opulent und sinnlich: Fruchtig-floral mit Impressionen von grünen Äpfeln, Veilchen, würzigem rosa Pfeffer, Patchouli und das Prickeln von kalabrischer Bergamotte und Limonen. Die Herznote enthüllt sinnliches Styrax, kostbares Mysore-Sandelholz und Moschus. Das Finale: Nuancen von Pfirsich, Cassis, Flieder, Amber und Ylang-Ylang. Inspiriert wurde Aventus for her von der Kraft, Schönheit und Mystik der Amazonen – sagenumwobene Heldinnen, die auf dem Rücken ihrer Pferde unerschrocken für ihre Freiheit und ihre Ziele kämpften.

„Clean Reserve“

Hier stellen wir gleich eine ganze Reihe vor: Clean ist ein einzigartiges Duftkonzept und genau das Gegenteil der komplexen, überwältigenden Düfte, kreiert mit Bewusstsein für das Wesentliche. So entstehen so genannte „Non Perfume Perfumes“, deren genial einfache Formulierungen auf Reinheit und Clean ReserveFrische basieren. Was uns ganz besonders überzeugt ist der nachhaltige Ansatz: Beste Rohstoffe und Verantwortung für Umwelt und Menschen. Wunderschön und schlicht sind auch die Flakons: Klares Glas mit einer Verschlusskappe aus Eichenholz – aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in Spanien.

Penhaligon´s Portraits

Und hier noch etwas Außergewöhnliches. Bei Penhaligon´s Portraits haben uns – wir geben es zu – zunächst mal die wirklich außergewöhnlichen Flakons bezaubert. Sie sind gekrönt von einem stilisierten Tierkopf. Aber von vorne: Diese Serie ist eine Hommage an Penhaligon´s Portraitsdas typisch Englische und an die Exzentrik, jeder Duft porträtiert gewissermaßen einen Aristokraten. Und dazu gehören natürlich viele Geschichten und Gerüchte: Verborgene Leidenschaften, unglückliche Ehen und sogar ein geplanter Giftmord. Lord George, Lady Blanche, Duchess Rose und The Duke freuen sich darauf, von Euch entdeckt zu werden. Diese hoch exklusive Reihe Penhaligon´s Portraits findet ihr nur in ganz wenigen ausgesuchten Parfümerien. Freut Euch auf ein wahrhaft britisches, traditionsbewusstes, abenteuerlustiges und leicht exzentrisches Erlebnis…

Byredo unnamed

Aus der schwedischen Düfte-Schmiede kommt ein Parfum ohne Namen – und mit unbeschriebenem Etikett. Und das hat einen Grund: Die Parfumeure wollten, dass jeder den Duft ganz unvoreingenommen selbst erlebt. Und Namen wecken ja immer schon im Vorfeld bestimmte Assoziationen und Vorstellungen. Was also, wenn die Gedanken nicht schon vor dem Öffnen des Flakons in eine Richtung gelenkt werden? Also einfach mal nur wahrnehmen. Was ist das am Anfang? Könnte das rosa Pfeffer sein, mit seinen würzigen und Byredo unnamedfruchtigen Akzenten? Die Anmutung eines Gin-Akkords? Pinie mit holzig-balsamischen Noten? Oder denken wir an Veilchenteppiche und Moose? Okay, darauf sind wir jetzt nicht selbst gekommen – in einer Parfümerie mit so guter Beratung kennt man natürlich die Komponenten und gibt unseren gewöhnlichen Nasen Hilfestellung. Also geh einfach mal ein bisschen schnuppern, und gib dem Duft dann selbst einen Namen.

Acqua di Parma – Note die Colonia

Jetzt wird es musikalisch: Die drei Düfte aus der Reihe Note die Colonia sind inspiriert von den Sternstunden der italienischen Oper. Die Nummer 1 feiert mit Zitrus- und Blumennoten, Patchouli und Zedernholz Guiseppe Verdi´s „Libiamo ne`lieti calici“ aus „La Traviata“. Die Nummer 2 ist eine olfaktorische Verbeugung vor Puccinis „Nessun dorma“ aus „Turandot“ mit Noten von

Acqua di Parma

Zitrusfrüchten, edlen Hölzern und Gewürzen. Und beim dritten Duft der Reihe erklingt der Triumphmarsch aus Verdi´s „Aida“: Mandarine, Ingwer, Weihrauch, Vetiver, Jasmin, Tonkabohne, Myrrhe und Zistrose.

Hier geht´s zur Kurfürsten-Parfümerie: Essenza Nobile

Ich lege dir das wirklich ans Herz: Mach dich auf die Suche nach deinem eigenen, ganz besonderen Duft. Lass dich beraten, nimm dir Zeit – bis du genau die Komposition findest, die perfekt zu dir passt und sich auf deiner Haut wunderbar entfaltet. Ich habe übrigens auch meinen ganz persönlichen Duft in der Kurfürsten-Parfümerie gefunden. Aber ich werde nicht verraten, welcher es ist.

Duftende Grüße von Anne

Freitag, 16 Dezember, 2016

Smoothies – die leckeren Vitaminbomben

Grüne Smoothies

Sie sind lecker, immer wieder anders und so richtig gesund: aus Obst, Gemüse und Kräutern gemixte Smoothies. Schon seit einigen Jahren gehören sie zum festen Sortiment von Bioläden und Supermärkten und sind inzwischen sogar im Discounter zu haben.

Viel besser aber ist selbermachen: Hier sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt, Du kannst alles superfrisch selbst mixen, weißt genau was drin ist und sparst außerdem eine Menge Geld.

Meine besten Smoothies sind übrigens durch Zufall entstanden: Alles rein, was in der Obstschale und im Gemüsefach noch zu finden ist, einen Löffel Honig oder Agavendicksaft dazu, ein paar Spritzer Zitrone drauf und ab in den Mixer.

Wie einfach Du leckere und gesunde Smoothies mit Detox Effekt zubereiten kannst, zeigt Dir Gerti Neu in einem kleinen Video – zwei Rezepte für tolle grüne Wintersmoothies gibt es gleich dazu.

 

 

Wenn Du einen Thermomix oder Vitamix hast, ist das natürlich perfekt zum Smoothie mixen. Viele andere Standmixer tun´s aber auch, nur die schwachen haben Probleme mit den Pflanzenfasern.

Ob Du deine Smoothies eher grün oder lieber fruchtig magst, ist Geschmackssache. Du kannst alle Sorten Obst verwenden,  viele Salatsorten und die meisten Gemüse. Wenn Du deinen Smoothie als Frühstück oder Zwischenmahlzeit nutzen möchtest, kannst Du mit Mandelmus oder Cashewmus für etwas mehr Substanz sorgen, und mit einem Eßlöffel Weizenkleie hast Du gleich noch eine Extra-Portion Ballaststoffe mit drin.

Besonders cremig werden Smoothies , wenn Du Avocado oder einen Löffel Joghurt zugibst, oder sogar einen Schuss Sahne. Jaja, jetzt kommt mir nicht mit Kalorien…

Und den ganz besonderen Kick bekommt Deine Vitaminbombe, wenn Du noch ein paar Gewürze zugibst. Auch hier gilt: Einfach experimentieren. Zu den fruchtigen Smoothies passt Vanille oder jetzt im Winter ein Hauch von Nelken besonders gut , und zu allen grünen Smoothies sind auch exotische Gewürze wie Koriander, Kardamom, Muskat oder sogar ein bißchen Chili toll.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Ausprobieren – und wenn Du ein besonders tolles Smoothie-Rezept mit uns teilen möchtest, schreib uns einen Kommentar, wir freuen uns drauf! Hier geht´s zur Website von Gerti Neu: www.fasten-reise.de

 

Donnerstag, 15 Dezember, 2016

Ubiquinol – ein wichtiger Nährstoff im Winter

Starkes Immunsystem mit Ubiquinol

Ubiquinol sorgt für mehr Energie und kann die Abwehrkräfte stärken

Wenn es draußen winterlich wird, beginnt auch die Erkältungszeit. Man fühlt sich müde, ist anfälliger für Infekte und weniger leistungsfähig. Was kaum einer weiß: Oft ist nicht nur die dunkle Jahreszeit schuld, sondern auch der Mangel des körpereigenen Vitalstoffes Ubiquinol.

 Ubiquinol ist die aktive Form von Coenzym Q10

Der mit Coenzym Q10 verwandte Mikronährstoff schützt die Zellen und sorgt dafür, dass sie aus Nahrung Energie gewinnen können. Besonders Organe mit einem hohen Energieverbrauch wie Herz, Gehirn oder die Muskulatur benötigen ausreichende Mengen davon. Während herkömmliches Coenzym Q10 im Körper erst in Ubiquinol umgewandelt werden muss, kann natürliches Ubiquinol direkt aufgenommen werden und ist somit wirksamer.

Wichtiger körpereigener Mikronährstoff

Unser Körper kann Ubiquinol selbst bilden und auch aus der Nahrung gewinnen. Doch mit zunehmendem Alter und bereits ab Mitte dreißig geht die körpereigene Produktion zurück. Durch anhaltenden Stress, einseitige Ernährung, starke körperliche Belastung, Krankheiten oder die Einnahme bestimmter Medikamente kann es ebenfalls schnell zu einem Mangel kommen. Cholesterinsenker beispielsweise, sogenannte Statine, können ein Ubiquinol-Defizit verursachen. Denn sie blockieren nicht nur die Cholesterinbildung, sondern auch die körpereigene Ubiquinol-Produktion. Fehlt Ubiquinol, fühlen wir uns müde und ausgepowert, die Immunabwehr lässt nach und sogar unsere Stimmung kann darunter leiden.

Vital bleiben mit 50-100 mg täglich

Um die empfohlene Tagesdosis zu erreichen, müsste man jeden Tag unglaublich große Mengen wie etwa 10 Kilogramm Brokkoli oder 60 Avocados essen. Kapseln mit Ubiquinol gibt es in der ApothekeDa dies kaum machbar ist, bieten sich alternativ Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke an. Studien haben gezeigt, dass bereits 50 bis 100 mg Ubiquinol täglich Vitalität und Leistungsfähigkeit unterstützen und den Q10-Blutplasmaspiegel um das Zwei- bis Dreifache erhöhen können. Bei verschiedenen Krankheitsbildern liegt die empfohlene Dosis deutlich darüber. Unverträglichkeiten sind dabei nicht zu befürchten, denn Ubiquinol ist ein rein natürlicher Nährstoff. Zudem beeinträchtigt die Nahrungsergänzung nicht die körpereigene Produktion von Ubiquinol. Der Vitalstoff verbessert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, unterstützt das Herz und stärkt das Immunsystem – und eine starke Abwehr ist der beste Schutz vor Schnupfen und Co.

Produkte mit natürlichem Ubiquinol gibt es in der Apotheke oder im Internet von den verschiedensten Anbietern. Wichtig beim Preisvergleich: Auf den Gehalt an Ubiquinol pro Kapsel achten. Mehr Informationen findest Du auf www.ubiquinol.info

Auf Facebook kannst Du einen Drei-Monats-Vorrat an Ubiquinol gewinnen.

Dienstag, 13 Dezember, 2016

Schokolade macht glücklich

Geht es Dir auch so? Sobald die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, steigt der Appetit auf Schokolade in allen Variationen. Das hat einen Grund: Schokolade hebt die Stimmung, das ist keine Einbildung. Schon die Azteken wussten, dass Schokolade Glücksgefühle im Körper hervorruft und nannten sie „Speise der Götter“.

Pralinen3

Heute ist auch erforscht, warum wir glückselig sind, wenn wir uns leckere Schokolade auf der Zunge zergehen lassen: Sie lässt den Serotonin- und Endorphinspiegel im Gehirn ansteigen. Neben Fett und Zucker enthält Schokolade mit hohem Kakao-Anteil auch Vitamine und viele Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Kalzium und Kalium. Und – darauf kommt es an – auch Theobromin, Koffein oder Tryptophan – eine Aminosäure und Vorstufe des Glückshormons Serotonin.

Von Kolumbus entdeckt und von Cortez nach Europa gebracht, trat die Kakaobohne auch bei uns ihren Siegeszug an: Als bittersüßes Getränk, dem man heilende Wirkung zusprach. Und das zu Recht. Die Amerikanische Gesellschaft für Chemie sagt sogar, dass Schokolade das Risiko senkt, an Krebs oder einem Herzleiden zu erkranken. Auch die American Dietetic Association stellt fest, dass moderater Schokoladengenuss den Körper mit Mineralien und Antioxidantien versorgt, die helfen, Krankheiten vorzubeugen.

Pralinen2

Früher konnten sich nur die Reichen Schokolade leisten. Heute liegt sie in jedem Supermarkt stapelweise und ist verhältnismäßig günstig. Und genau das ist unser Problem: Wir hauen uns mal schnell eine ganze Tafel rein und jammern dann über Hüftspeck. Je höher aber der Kakao-Anteil ist, desto weniger Fett und Zucker enthält die Schokolade – und desto niedriger bleibt ihre Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Wer sich also mit dunkler Schokolade anfreunden kann, ist auf der Siegerseite. Und wer wie ich zu denen gehört, die bei Vollmilch-Schokolade mit allen möglichen Füllungen schwach werden?

Ich habe meine Strategie geändert. Ich kaufe Schokolade und Pralinen nur noch vom Feinsten – und genieße ganz bewusst kleine Mengen. Das ist für mich echter Luxus. Und weil jetzt bald Weihnachten ist, und weil viele noch auf der Suche nach einem tollen Geschenk sind, verrate ich Euch, wer mein Lieblings-Dealer ist:

Peter Gärtner von der Chocolaterie Cacao in Weinheim ist Chocolatier aus Leidenschaft – und macht Pralinen zum Niederknien. Ja, ich gerate jetzt ins Schwärmen. Die Pralinen sind kleine Kunstwerke, die Zutaten sind perfekt aufeinander abgestimmt. Der Geschmack ist traumhaft, der Schmelz perfekt. Das Angebot wird immer passend zu den Jahreszeiten ergänzt, viele Sorten sind aber auch ganzjährig verfügbar. Meine persönlichen Favoriten sind ganz klar: Am meisten liebe ich „Lavendel“, „Orient“ und „Salé“. In seiner kleinen Manufaktur in Weinheim kann man sogar zuschauen, wie die Pralinen entstehen. Kein Wunder, dass sich gerade in der Weihnachtszeit lange Schlangen vor dem „Cacao“ bilden. Zum Glück gibt´s einen Online-Shop.

Pralinen1

Und jetzt verrate ich Euch auch noch, was der echte und ernsthafte Haken bei der Sache ist: Wenn ihr einmal den Pralinen von Peter Gärtner verfallen seid, werdet ihr keine Freude mehr an denen von Lindt & Co haben. Ihr seid dann ein für alle mal für die gewöhnlichen Supermarktpralinen versaut.

Damit ihr selbst mal einen kleinen Eindruck bekommt, haben wir Peter Gärtner im Cacao einen Besuch abgestattet:

Freitag, 9 Dezember, 2016

Gebratener Reis mit Gemüse von Graziella’s Foodblog

Graziella's Gebratener Reis

Graziella unterstützt „Lieblingswinter“ mit einem leckeren, aber schnellen Rezept: gebratener Reis mit Gemüse

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Graziella.

(Fotos: Graziella) Gebratener Reis mit Gemüse ist auch nach einem langen Arbeitstag schnell und einfach gekocht und ebenso gesund wie auch fett- und kalorienarm. In der kalten Jahreszeit ist der Rosenkohl ein absolutes Muss in diesem Rezept. Wenn es im Frühjahr wieder wärmer wird, könnt ihr diesen einfach durch saisonales Gemüse austauschen. Dieser gebratene Reis mit Gemüse ist also nicht nur etwas für den Winter, sondern ein richtiger All-Rounder.

[Read more…]