Montag, 23 Januar, 2017

So pflegst du Kuschel-Kaschmir

Linda Scholz in Kuschelkaschmir
Ein Beitrag von Linda Scholz

Im Winter lieben wir weiche, warme Pullover, in die wir uns so richtig schön einkuscheln können. Der ultimative Kuscheltipp: Ein Kaschmirpullover. Es gibt kaum ein herrlicheres Kleidungsstück für diese Jahreszeit.

Doch wie behandle ich ihn, damit er lange mein bester  Freund an kalten Wintertagen bleibt? Woran erkenne ich gute Kaschmirwolle? Wie pflege ich dieses edle Teil und wie bleibt er richtig gut in Form?

Also erstmal: Kaschmir ist teuer. Wenn Du ein Teil für weniger als 100 Euro findest, kannst Du davon ausgehen, dass es sich eher um minderwertige Qualität handelt. Gerade jetzt ist aber die perfekte Zeit: in vielen Boutiquen und guten Kaufhäusern könntest Du jetzt Glück haben und ein Traumteil zum reduzierten Preis finden.

Kaschmir – leider teuer

Beim Billig-Kaschmir werden die preiswerten kurzen Fasern eingesetzt und häufig auch mit anderen günstigeren Fasern gemischt. Diese Pullover neigen dann zu unschöner Knötchenbildung, dem so genannten „Pilling“. Jeder fünfte Kaschmirpulli, so Schätzungen von Verbrauchermagazinen, sind Fälschungen aus Mischfasern.

Also lieber ein Teil weniger im Schrank und dafür Qualität, dann hast du lange Freude daran. Im Idealfall wählst du eine Farbe, die deinen Hautton unterstreicht und schon strahlst du  an einem grauen Wintertag mit dem guten Stück um die Wette – dafür muss nicht mal die Sonne scheinen. Wenn du wegen der Farbe unsicher bist, lass dich beraten. Wir Farb-Expertinnen können dir teure Fehlkäufe ersparen, deshalb ist eine Profi-Farbberatung gut investiertes Geld.

Bist Du schön glückliche Besitzerin eines echten Kaschmir-Kuscheltraums? Dann ist es jetzt Zeit, Dir Gedanken über die richtige Pflege dieses Teils zu machen. Denn dabei machen die meisten Fehler.

Der Beautytag für deinen Lieblingspullover

Viele waschen Kaschmir von Hand, doch das ist grundfalsch. Das Garn saugt sich viel zu voll, der Pullover gerät aus der Form. Kaschmir liebt das Bad in der Waschmaschine. Er will natürlich das beste „Entspannungsprogramm“ für Wolle. Hat deine Waschmaschine ein Wollprogramm? Hier kannst du sicher sein, dass das Wasser kalt und die Umdrehungszahl nicht zu hoch ist.

Vorsicht auch beim Waschmittel. Nimm bitte ein gutes Wollwaschmittel und steck deinen Pullover in einen Wäschebeutel. Hier bei Ordnungsliebe.net kannst Du noch über tolle Produkte von „The Laundress“ zur Kaschmirpflege lesen. Jetzt kann es losgehen! Nach der Wäsche möchte dein Liebling unter keinen Umständen aufgehängt werden wie ein nasser Sack. Er ist zu schwer, hängt durch und leiert aus. Er will auch unter gar keinen Umständen gerubbelt werden.

Was er nach dem Bad liebt: Für ein Viertelstündchen in den kalten Trockner. So können sich Muster wie Rippen und Zöpfe wieder entspannen und aufrichten. Danach liegt er gerne flach ausgebreitet zum Trocknen, am besten auf einem Wäscheständer mit einem Frottiertuch als Unterlage.

Auf die Heizung will er gar nicht – das lässt ihn schrumpfen. Ja, und ab und an schätzt dein Freund auch eine Rasur. Nimm dafür am besten einen Einwegrasierer, oder einen Spezial-Rasierer für Wolle und Kaschmir. So erstrahlt er wieder in neuem Kuschel-Glanz. Bei hochwertiger Ware lässt das Pillen übrigens nach dem Waschen in der Regel nach.

Keine Chance den Motten

Und jetzt noch ein paar Tipps zur Aufbewahrung: Du kannst Deinen Kaschmirpulli liegend aufbewahren. Wenn Du ihn aufhängst, sorge dafür dass er auf einem breiten Kleiderbügel hängt, im Schrank genug Platz hat und nicht gequetscht wird. Im Sommer liebt Kaschmir Lavendel oder Zedernholz. Dann dringt auch kein Mottengeflüster aus dem Schrank. Denn eines ist klar: die cleveren Tierchen wissen auch, was gut ist.

Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß mit Deinem Kaschmir-Pullover!

Deine Linda

PS: Hast du Lust auf eine individuelle Style-Beratung? Hier findest Du meine Website www.stil-beratung.com

 

Comments

  1. Hallo ich hatte leider auch schon Motten. Ich kann den Duft von Lavendel leider nicht ertragen. Wie funktioniert das denn mit dem Zedernholz genau? Reicht da ein kleines Stück in den Sachen? Ich will ja nicht immer gleich den Kammerjäger holen, wenn ich besuch von diesen Plagegeistern habe.

Speak Your Mind

*