Sonntag, 18 Dezember, 2016

Traumdüfte mit „Seltenheitswert“

 

Penhaligon´s

Suchst Du auch noch Deinen Traumduft? Es gibt zahllose Parfums für alle Vorlieben. Wir stellen Euch heute ein paar ganz besonders tolle und außergewöhnliche Düfte vor. Und wer jetzt wissen will wieso wir auf einmal Expertinnen geworden sind: Wir waren in Mannheim in der Kurfürsten Parfümerie, haben uns die schönsten Winterschätzchen zeigen und erklären lassen,  und wir haben natürlich ausgiebig geschnuppert. Die Kurfürsten Parfümerie ist ein kleiner und sehr exquisiter Laden in der Kurfürsten-Passage, Ein Juwel zwischen all den großen Ketten mit Massen-Angebot.

Wer also einen Duft abseits des Mainstreams sucht, der nicht jede dritte Frau in der Straßenbahn umweht, wird hier fündig – und sicherlich findest Du auch in deiner Stadt einen kleine Parfümerie, in der noch die Inhaberin hinter der Ladentheke steht. Unsere Favoriten:

„Aventus for her“ von Creed – für Amazonen

Creed Aventus for her

Dieser Duft ist opulent und sinnlich: Fruchtig-floral mit Impressionen von grünen Äpfeln, Veilchen, würzigem rosa Pfeffer, Patchouli und das Prickeln von kalabrischer Bergamotte und Limonen. Die Herznote enthüllt sinnliches Styrax, kostbares Mysore-Sandelholz und Moschus. Das Finale: Nuancen von Pfirsich, Cassis, Flieder, Amber und Ylang-Ylang. Inspiriert wurde Aventus for her von der Kraft, Schönheit und Mystik der Amazonen – sagenumwobene Heldinnen, die auf dem Rücken ihrer Pferde unerschrocken für ihre Freiheit und ihre Ziele kämpften.

„Clean Reserve“

Hier stellen wir gleich eine ganze Reihe vor: Clean ist ein einzigartiges Duftkonzept und genau das Gegenteil der komplexen, überwältigenden Düfte, kreiert mit Bewusstsein für das Wesentliche. So entstehen so genannte „Non Perfume Perfumes“, deren genial einfache Formulierungen auf Reinheit und Clean ReserveFrische basieren. Was uns ganz besonders überzeugt ist der nachhaltige Ansatz: Beste Rohstoffe und Verantwortung für Umwelt und Menschen. Wunderschön und schlicht sind auch die Flakons: Klares Glas mit einer Verschlusskappe aus Eichenholz – aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in Spanien.

Penhaligon´s Portraits

Und hier noch etwas Außergewöhnliches. Bei Penhaligon´s Portraits haben uns – wir geben es zu – zunächst mal die wirklich außergewöhnlichen Flakons bezaubert. Sie sind gekrönt von einem stilisierten Tierkopf. Aber von vorne: Diese Serie ist eine Hommage an Penhaligon´s Portraitsdas typisch Englische und an die Exzentrik, jeder Duft porträtiert gewissermaßen einen Aristokraten. Und dazu gehören natürlich viele Geschichten und Gerüchte: Verborgene Leidenschaften, unglückliche Ehen und sogar ein geplanter Giftmord. Lord George, Lady Blanche, Duchess Rose und The Duke freuen sich darauf, von Euch entdeckt zu werden. Diese hoch exklusive Reihe Penhaligon´s Portraits findet ihr nur in ganz wenigen ausgesuchten Parfümerien. Freut Euch auf ein wahrhaft britisches, traditionsbewusstes, abenteuerlustiges und leicht exzentrisches Erlebnis…

Byredo unnamed

Aus der schwedischen Düfte-Schmiede kommt ein Parfum ohne Namen – und mit unbeschriebenem Etikett. Und das hat einen Grund: Die Parfumeure wollten, dass jeder den Duft ganz unvoreingenommen selbst erlebt. Und Namen wecken ja immer schon im Vorfeld bestimmte Assoziationen und Vorstellungen. Was also, wenn die Gedanken nicht schon vor dem Öffnen des Flakons in eine Richtung gelenkt werden? Also einfach mal nur wahrnehmen. Was ist das am Anfang? Könnte das rosa Pfeffer sein, mit seinen würzigen und Byredo unnamedfruchtigen Akzenten? Die Anmutung eines Gin-Akkords? Pinie mit holzig-balsamischen Noten? Oder denken wir an Veilchenteppiche und Moose? Okay, darauf sind wir jetzt nicht selbst gekommen – in einer Parfümerie mit so guter Beratung kennt man natürlich die Komponenten und gibt unseren gewöhnlichen Nasen Hilfestellung. Also geh einfach mal ein bisschen schnuppern, und gib dem Duft dann selbst einen Namen.

Acqua di Parma – Note die Colonia

Jetzt wird es musikalisch: Die drei Düfte aus der Reihe Note die Colonia sind inspiriert von den Sternstunden der italienischen Oper. Die Nummer 1 feiert mit Zitrus- und Blumennoten, Patchouli und Zedernholz Guiseppe Verdi´s „Libiamo ne`lieti calici“ aus „La Traviata“. Die Nummer 2 ist eine olfaktorische Verbeugung vor Puccinis „Nessun dorma“ aus „Turandot“ mit Noten von

Acqua di Parma

Zitrusfrüchten, edlen Hölzern und Gewürzen. Und beim dritten Duft der Reihe erklingt der Triumphmarsch aus Verdi´s „Aida“: Mandarine, Ingwer, Weihrauch, Vetiver, Jasmin, Tonkabohne, Myrrhe und Zistrose.

Hier geht´s zur Kurfürsten-Parfümerie: Essenza Nobile

Ich lege dir das wirklich ans Herz: Mach dich auf die Suche nach deinem eigenen, ganz besonderen Duft. Lass dich beraten, nimm dir Zeit – bis du genau die Komposition findest, die perfekt zu dir passt und sich auf deiner Haut wunderbar entfaltet. Ich habe übrigens auch meinen ganz persönlichen Duft in der Kurfürsten-Parfümerie gefunden. Aber ich werde nicht verraten, welcher es ist.

Duftende Grüße von Anne

Speak Your Mind

*